Datenschutzinformation nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Wir, die CSS Computer Security Service GmbH, erheben und verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden oder anderen Betroffenen erhalten. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf eine natürliche Person bezogen werden können, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen.

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist in der Regel für die Begründung und Durchführung eines Vertrages erforderlich und beruht insoweit auf Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO und § 26 Abs. 1 BDSG (neu). Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten ferner zur Wahrung berechtigter Interessen im Sinne von Art. 6 Abs.1 S.1 lit. f DSGVO  wie z.B. zum Datenaustausch mit Auskunfteien, zur Ermittlung von Bonitätsauskünften, zu Werbezwecken - soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten zu diesem Zweck nicht widersprochen haben - , zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, zur Videoüberwachung zur Wahrung des Hausrechts oder zu ähnlichen Zwecken. Schließlich kann sich das Erfordernis, Ihre Daten zu verarbeiten, auch aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder vergleichbarer Regelungen ergeben. So sind wir im Rahmen des Betriebs unserer Notrufleitstelle gehalten, eingehende Telefongespräche zum Zwecke der Sicherheit aufzuzeichnen.    

Innerhalb der verantwortlichen Stelle erhalten diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen oder etwaig bestehender gesetzlichen Pflichten benötigen. Ferner können Ihre Daten an weitere Unternehmen, die Verwaltungsaufgaben für uns übernehmen, oder externe Dienstleister sowie weitere Dritte weitergegeben werden, sofern dies zur Erfüllung der vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen notwendig ist, Sie in die Weitergabe Ihrer Daten eingewilligt haben oder wenn ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe der personenbezogenen Daten besteht. Insbesondere externe Dienstleister wurden sorgfältig ausgewählt und beauftragt und werden regelmäßig kontrolliert.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind und gesetzliche Aufbewahrungspflichten nicht entgegenstehen.

Sie haben als Betroffener gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

  • Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese  jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

  • Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs.1 S.1 lit. f DSGVO stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Bei Ausübung eines solchen Widerspruches bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Ferner haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Sollten Sie von Ihren Rechten auf Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Gebrauch machen, kann dies dazu führen, dass die Begründung oder Durchführung eines Vertrages unmöglich wird.

Bei Fragen und Anregungen können Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz[at]css-online.de erreichen.